Die Delegierten der größten politischen Jugendorganisation im Lahn-Dill-Kreis wählten in Wetzlar am 30.6.2016 einen neuen Vorstand, in dem einige Posten neu besetzt wurden.

Zum neuen Vorsitzenden des JU-Kreisverbandes wurde Leo Müller gewählt. Der Vorstand um den 20-jährigen Jurastudenten aus Eschenburg besteht aus zwei stellvertretenden Vorsitzenden, einem Schatzmeister, einem Geschäftsführer und 11 Beisitzern.

Als stellvertretende Vorsitzende wurden Nicole Polaczek (Wetzlar) und Alexander Arnold (Schöffengrund) gewählt. Zum Schatzmeister wurde David Haas (Hüttenberg) gewählt. Das Amt des Geschäftsführers bekleidet Benedikt Karl (Solms). Als Beisitzer sind Jannis Knetsch (Ehringshausen), Henrik Nickel (Bischoffen), Maximilian Keller (Hüttenberg), Maximilian Petry (Wetzlar), Sandra Schubert (Solms), Simon Kranz (Braunfels), Tom Gerhardt (Dillenburg), Julius Heuchert (Wetzlar), Ben-David Singh (Haiger), Julia Becker (Solms) und Kane Gombert (Ehringshausen) gewählt worden.

Als Entsandter in den Bezirksvorstand wurde Akop Voskanian (Wetzlar) gewählt.

Der Vorsitzende der CDU Lahn-Dill, Hans Jürgen Irmer, lobte in seinem Grußwort die Arbeit der JU Lahn-Dill und wünschte dem neu gewählten Vorstand für die kommenden Aufgaben viel Erfolg.

Der neu gewählte Vorsitzende, Leo Müller, stellte in seinem Schlusswort heraus, man sei bei den Kommunalwahlen im März erfolgreich gewesen. Eine große Zahl junger Christdemokraten sei in die kommunalen Parlamente gewählt worden. In der kommenden Zeit werde man unter Anderem Wert darauf legen, die Mandatsträger aus den Reihen der JU zu unterstützen.

« Junge Union stolz auf kommunale Verwurzelung Bericht aus der Polizeipraxis – Ist der Rechtsstaat in Gefahr? »